CSR – soziale und ökologische Verantwortung ist Chefsache

CSR – soziale und ökologische Verantwortung ist Chefsache

environmental-protection-326923_1280

Am Thema Corporate Social Responsibility (CSR) kommt demnächst kein größeres Unternehmen mehr vorbei. Mit einer EU-Richtlinie werden Unternehmen ab 2017 verpflichtet, Strategien, Risiken und Ergebnissen umweltbezogener sowie sozialer und mitarbeiterbezogener Anliegen zu veröffentlichen.

Orientierung für einen europäischen Standard könne dabei der Deutsche Nachhaltigkeitskodex bieten. Das diskutierten Delegierte auf der ersten ‘European Soirée on Non-Financial Disclosure’ in Berlin am 28. Januar 2015.

Die EU-Richtlinie betrifft zunächst etwa 6.000 europäische Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern.

Doch CSR ist auch ein Thema für kleine Unternehmen. Am 26. Januar 2015 trafen sich in Berlin Unternehmerinnen, Unternehmer und CSR-Manager bzw. Managerinnen aus ganz Deutschland zum ‘CSRcamp15’, dem ersten Barcamp zum Thema CSR. Die Organisatoren haben auf den Internetseiten des CSRcamps die Veranstaltung durch Berichte und einem Blog dokumentiert.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat für CSR ein Wissenspool angelegt, auf dem die Ergebnisse des ESF-Förderprogramms aus der letzten Förderperiode und aktuelle Dokumente eingestellt wurden. Außerdem lobt die Bundesregierung in jedem Jahr einen CSR-Preis für Unternehmen aus.

 

Infos

  • Die EU-Richtlinie und die Ergebnisse der Europäischen Soirée finden Sie auf den Internetseiten des Deutschen Rats für nachhaltige Entwicklung.
  • Den Wissenspool finden Sie auf den Internetseiten des BMAS.
  • Die Dokumentation des 1. ‘CSRcamp15’ finden Sie auf den Internetseiten der Veranstaltung.
%d Bloggern gefällt das:
Erfahrungen & Bewertungen zu GBFSE mbH